Hilfstransport für Opfer und Helfer der Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz

Aktualisiert: 10. Aug. 2021

Die Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz hat weitreichende Folgen, die die Betroffenen noch viele Jahre beschäftigen werden. In der Flut haben weit über 140 Menschen ihr Leben gelassen, darunter auch Kinder. Hunderte Gebäude wurden ganz oder teilweise zerstört. Im Landkreis Ahrweiler sind über 42.000 Menschen von der Flut betroffen.

Ich musste hier einfach helfen, die vielen Videos und Bilder auf Facebook bewegten mich zu doll.


Neben dem Hilfstransport habe ich vor Ort auch noch mit angefasst, Müll und Schutt aus den Ecken geräumt und Müllberge mit schwerem Gerät zusammengeschoben.

Die Männer und Frauen vor Ort werden noch eine lange Zeit Hilfe benötigen, finanziell aber auch einfach unmittelbar vor Ort.

Von bedingungsloser Hilfsbereitschaft, tiefster Verzweiflung bis zur unendlichen Dankbarkeit und Freude, habe ich alles erleben dürfen.


Oft sagt man, Bilder sagen mehr als tausend Worte. Es gibt aber kein Bild und auch kein Wort, was beschreibt wie es sich anfühlt vor Ort zu sein. So stelle ich mir ein Kriegsgebiet vor. Der Schlamm, vermischt mit Öl, Fäkalien und sicher auch mit Kadavern und Unrat hat einen nicht beschreibbaren Duft.

Ich könnte hier noch einen ganzen Roman schreiben, so viel habe ich in der kurzen Zeit erlebt. Ich möchte mich aber nur noch auf ein paar Eckdaten des Hilfstransport beschränken:

- 1.162 Kilometer Gesamtstrecke

- über 175 Liter Diesel verbraucht

- 4,5 bis 5 tonnen Gesamtgewicht

- Gespendet wurden: Lebensmittel, Schläuche, Rollatoren, Rollstühle, Gummistiefel, Hammer, Handschuhe, Ratschen und Gurte, Stahlseile, ein Herd und noch viele andere nützliche Sachen.

Wir haben alle Spenden direkt im Katastrophengebiet abgeladen und verteilt.


Wir haben den Vorgarten einer älteren Dame von Schutt und Unrat befreit, die Frau weinte vor Dankbarkeit. Für mich persönlich war dies Lohn genug, für all die aufgenommenen Strapazen. Verdient habe ich natürlich nichts, bekommen aber jede Menge. Es war das wohl wertvollste was ich bisher getan habe.

















58 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen